Netzwerk Projekte Aktuelles Partner

Projektbeschreibung

Funktionelle Genomik der Herpesviren

Aufklärung pathogenspezifischer Prozesse mittels genombasierter Verfahren  

Herpesviren sind im Tierreich und im Menschen sehr weit verbreitet. Praktisch jeder von uns ist mit mindestens einem der derzeit acht bekannten Herpesviren infiziert. Obwohl zumeist mit harmlosen Kindererkrankungen assoziiert, können Herpesviren lebensbedrohliche Infektionen auslösen, vorwiegend in immunsupprimierten Patienten und Menschen mit Grunderkrankungen. Im Gegensatz zu anderen Infektionserregern werden Herpesviren während der Ausheilung der Infektion nicht aus dem Körper entfernt, sondern verbleiben lebenslang im Wirt und können zu einem späteren Zeitpunkt wieder Symptome verursachen. Um im Wirtsorganismus so lange zu überleben sind Herpesviren extrem gut angepasst an ihren Wirt, und haben sich während der Evolution zusammen mit ihm in Dutzenden von Millionen Jahren weiterentwickelt. Ausserdem haben viele Herpesvirus Proteine deshalb auch die Funktion, den Wirtsorganismus und seine Zellen so zu manipulieren, dass seine Immunabwehr nicht ausreichend wirksam ist.

Leider wissen wir auch heute nur für einen verschwindend kleinen Anteil von diesen Proteinen, wie sie in der Zelle genau wirken.
Die Systembiologie ist eine sich schnell entwickelnde neue Forschungsrichtung in den Lebenswissenschaften, die sich aus mehreren Disziplinen rekrutiert und zum Ziel hat, mittels holistischer (d.h. alle Komponenten untersuchender) Methoden ein umfassendes Bild von lebenden Systemen (zum Beispiel einer kompletten Zelle) zu bekommen. Sie fokussiert dabei auf molekularen Komponenten, allerdings nicht auf Einzelnen wie bisher, sondern auf die Gesamtheit aller Einzelkomponenten, sozusagen wie eine Kombination aus Mikroskop und Kamera mit Weitwinkelobjektiv. Ein solcher Ansatz ist heutzutage möglich durch die Anwendung von molekularbiologischen Hochdurchsatzmethoden in Kombination mit einer bioinformatischen Auswertung, die sich auf extrem leistungsfähige Computersysteme stützt.